neues deutschland                                                                           01.12.2009

»Wir kämpfen nicht mit Gewehren oder Steinen, sondern mit dem Stift«

Die kenianische Theatergruppe »Newstar Drama Group« behandelt soziale Verwerfungen

Von Leonhard F. Seidl

Kenia galt lange Zeit als Hort der Stabilität in Ostafrika. Doch nach den Wahlen 2007 kam es zu wochenlangen Auseinandersetzungen entlang ethnischer Grenzen mit über 1600 Toten. Die Theatergruppe »Newstar Drama Group« versucht schon seit 1993 gesellschaftliche Missstände aufzuzeigen und die Zivilgesellschaft zu stärken…

Die ganze Reportage ist hier zu lesen …